Liebe Patienten,

die veränderte Lebens- und Arbeitssituation mit Corona beschäftigt uns alle sehr, mit den Ungewissheiten und Befürchtungen klar zu kommen ist nicht leicht. Gerade in dieser Zeit ist unterstützende Beratung wertvoll.

Der Praxisbetrieb im ErgotherapieZentrum geht weiter.

Für viele von Ihnen ist die Durchführung der Ergotherapie derzeit von großer Bedeutung, da andere Angebote nicht mehr stattfinden.

Wir bieten nach wie vor Einzeltherapie unter Einhaltung angemessener räumlicher Distanz und der geltenden Hygienevorschriften an.

(Arbeitstherapie und Gruppenangebote finden nicht statt)

Alternativ besteht die Möglichkeit, Sie telefonisch oder per Videosprechstunde zu begleiten.

Folgeverordnungen können Sie ab sofort telefonisch in Ihrer Arzt-Praxis anfordern.

Bleiben Sie alle gesund!

Ihr Therapeuten-Team

 

Gesundheit durch Be(s)tätigung.

Im Mittelpunkt der Ergotherapie steht der Mensch, der in seinem Alltag optimale Handlungsfähigkeit und Lebensqualität erhalten bzw. wieder erreichen will. Der Alltag eines Menschen ist geprägt von dem, was er tun muss, tun möchte oder was von ihm erwartet wird, um

• sich selbst zu versorgen -> Selbstversorgung
• Schule, Ausbildung, Arbeit -> Produktivität und
• um das Leben zu genießen und sich zu erholen -> Freizeit

Unterschiedliche Erkrankungen oder Beeinträchtigungen können dazu führen, dass sich Menschen in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt erleben.

Hier kann Ergotherapie unterstützen und begleiten:

Bei Kindern und Jugendlichen

•  mit Lern- oder Konzentrations- Problemen
•  Entwicklungsstörungen der motorischen Funktionen
•  Entwicklungsverzögerungen
•  AD(H)S
•  Autismus
•  Verhaltensauffälligkeiten

Bei Erwachsenen

• mit psychischen Erkrankungen zum Training arbeitsrelevanter und alltagsbezogener Fähigkeiten

• zur Begleitung bei der Wiedereingliederung in das Berufsleben, z. B. im Rahmen eines Jobcoachings
bei Schwierigkeiten am Arbeitsplatz

• mit neurologischen Erkrankungen, z. B. nach einem Schlaganfall

• zur Behandlung und Vorsorge bei Senioren, z. B. mit dementiellen Syndromen zum Erhalt und zur
Aktivierung vorhandener Fähigkeiten und zur Beratung der Pflegenden/ Angehörigen.

ergotherapie_610px