Stationäre Wohneinrichtungen

Die Kette e.V. unterhält einen dezentralen Wohn- und Arbeitsstättenverbund für erwachsene Menschen, die primär psychisch behindert sind. Er besteht zurzeit aus sechs Wohneinrichtungen, in denen insgesamt 60 Menschen leben.

Im Rahmen der Pflichtversorgung für den Rheinisch-Bergischen Kreis bieten wir diesen Menschen die Möglichkeit, gemeindenah wieder ein Zuhause zu finden. Es gibt keine Altersbegrenzung. Zielgruppe Gemäß §53 SGB XII Sozialgesetzgebung nehmen wir Menschen auf, die nicht nur vorübergehend wesentlich behindert sind und eine stationäre Betreuung benötigen. Die Kette e.V. übernimmt im Rahmen des vorhandenen Platzangebotes die Versorgungsverpflichtung für alle psychisch behinderten Bürger im Kreisgebiet, für die ein ambulantes Betreuungsangebot nicht ausreicht.

Wir unterstützen Menschen auf ihrem Weg mit ihrer Behinderung zu leben. Dabei gilt in der Zusammenarbeit mit den Betroffenen der Grundsatz, soviel Hilfe wie nötig- soviel eigenverantwortliches Handeln wie möglich.

Zu unserem Leistungsspektrum zählen:

• kleine Wohngruppen zwischen 7 und 12 Plätzen
• Einzelzimmer
• Individuelle Hilfen in der Alltagsbegleitung
• Intervention zur Konfliktbewältigung
• Rufbereitschaft
• Tagesgestaltung
• Arbeitstherapie
• Individuelle Hilfen bei der Freizeitgestaltung