Menschen mit Behinderung ihre Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt nahebringen: Das ist auch in diesem Jahr das erklärte Ziel der Jobbörse für Menschen mit Behinderung.

 

Am 14. Oktober 2017 laden die Agentur für Arbeit, der Rheinisch Bergische Kreis, das Jobcenter Rheinberg und das Jobcenter Arbeit und Grundsicherung Leverkusen(AGL) zur Jobbörse für Menschen mit Behinderung ein.

 

Als Veranstaltungsort konnten die zentral gelegenen Räumlichkeiten der Firma Zanders in Bergisch Gladbach gewonnen werden. Auf der barrierefreien Ausstellungsfläche stellen Arbeitgeber verschiedener Branchen ihr Unternehmen vor und freuen sich auf persönliche Gespräche mit den Messebesuchern.

 

Schirmherr der Veranstaltung ist die Firma Federal Mogul Burscheid GmbH.

 

Nach der gelungenen und sehr gut angenommenen Premiere der Jobbörse im Herbst 2016, wird in diesem Jahr das Themenangebot wesentlich erweitert:  Neben Informationen zu Arbeits- und Ausbildungsplätzen stehen auch Studienberatung und Berufsvorbereitung auf dem Programm.

 

Den Besuchern stehen verschiedene Services im Zusammenhang mit dem Bewerbungsprozess zur Verfügung. Wer seine Bewerbungsunterlagen ausgedruckt und/oder auf USB-Stick mitbringt, kann diese entweder sofort beim Lieblingsarbeitgeber abgeben oder durch geschultes Personal sichten lassen. Man kann aber auch vor Ort eine kleine Kurzbewerbung erstellen, um diese gezielt bei den teilnehmenden Arbeitgebern zu platzieren.

 

In Deutschland ist die Verwendung eines Bewerbungsfotos nach wie vor üblich. Die Jobbörse lädt ihre Besucher daher zum kostenfreien Shooting ein. Da lohnt es sich, für die Messe ins Jackett oder die weiße Bluse zu schlüpfen und die Haare kurz in Form zu bringen. Erfahrungsgemäß sind bei diesem Programmpunkt die frühen Vögel im Vorteil, denn es bilden sich schnell lange Schlangen.

Neben den Veranstaltern und den vielen engagierten Arbeitgebern,  werden auch verschiedene Projekte, zum Thema Menschen mit Behinderung in Arbeit oder Ausbildung, vorgestellt.

 

Da es in lockerer Atmosphäre viel leichter fällt den Gesprächsfaden aufzunehmen, gibt sich Moderator, Pfarrer und Kabarettist Rainer Schmidt die Ehre, der Veranstaltung einen schwungvollen Rahmen zu verleihen. Unter anderem in seinem Vortrag zum Thema „wie unterstütze ich mein behindertes Kind richtig“, darf man sich auf so manch launige Anekdote freuen. Schmidt selbst besticht durch sein eigenes Lebensbeispiel und seinen erfrischenden Umgang mit Behinderung – auch seiner eigenen. Damit leistet er einen großen Beitrag zur Herstellung größtmöglicher Barrierefreiheit, die, wie viele wissen, im Kopf beginnt.

 

Mit der zweiten Jobbörse für Menschen mit Behinderung wollen die Veranstalter dazu beitragen eben diese Hürden abzubauen und neue Perspektiven für die Teilhabe an der Arbeitswelt schaffen.

 

Alle Aussteller des letzten Jahres haben bereits ihre erneute Teilnahme angekündigt, viele weitere namhafte Unternehmen haben Ihr Interesse bekundet und sich einen Ausstellerplatz reserviert.

 

Anmeldungen werden weiterhin angenommen. Als Ansprechpartner stehen Frau Jasmin Schröder (BergischGladbach.161-Arbeitgeber@arbeitsagentur.de ; 02202-9333-254) und Frau Sandra Müller (bergischgladbach.241-arbeitgeber-service@arbeitsagentur.de ; 02202-9333-214) zur Verfügung.

 

 

Das Anmeldeformular für Arbeitgeber können Sie hier herunterladen.